Life Coaching - Dr. Marion Jakumeit
SICHTWEISEN ENTWICKELN
SICHTWEISEN ENTWICKELN
SICHTWEISEN ENTWICKELN
SICHTWEISEN ENTWICKELN
  Life Coaching - Dr. Marion Jakumeit

MET® / EFT

hilft Ihnen besonders dann, wenn es darum geht, konkrete Ängste, Phobien und negative Gefühle aufzulösen. Sie erlernen so ein wirkungsvolles Mittel zur Selbsthilfe.



Wenn Sie zuerst die psychischen Ängste verstehen, dann können Sie mit den physischen Ängsten fertig werden, nicht umgekehrt. (Krishnamurti)



Fasziniert Sie auch der Gedanke, dass es eine ebenso einfache wie wirkungsvolle Methode gibt, die es Ihnen immer und überall ohne Aufwand ermöglicht, Sie von Ihren unliebsamen Gefühlen und Gedanken zu befreien, und das in kurzer Zeit?

Sie haben sicher schon einmal erlebt, wie beeinträchtigend sogenannte „negative“ Gefühle wie z. B. Angst, Wut, Ärger oder Trauer sein können. Während einer MET® / EFT – Sitzung werden spezielle Punkte Ihres Meridiansystems mit den Fingerspitzen berührt. Diese sanfte Stimulation wird umgangssprachlich auch \'Klopfen\' genannt, dabei konzentrieren Sie sich auf das belastende Gefühl, das unangenehme Erleben, den beeinträchtigenden Gedanken oder den körperlichen Schmerz. Am Ende sind in der Regel Gefühle von Erleichterung, Ruhe und Entspannung die Folge. Und damit verschwinden auch die Emotionen und Gedanken, die Sie auflösen wollten. Bereits in der ersten Sitzung wird so lösungsorientiert gearbeitet – die Ergebnisse sind sofort fühl- und erlebbar!

Ein weiterer wichtiger Aspekt von MET® / EFT ist das Erkennen und Überwinden von Selbstsabotagemustern. Wir verfolgen ein bestimmtes Ziel (abnehmen, aufhören zu rauchen, Sport treiben, Zwanghaftigkeit überwinden – die Liste ist endlos), tun aber oft genug das Gegenteil von dem, was uns das Ziel erreichen ließe bzw. – generell gesprochen – was gut für uns wäre. Auch hierbei kommt das Klopfen zum Einsatz.

Bereits nach kurzer Zeit beherrschen Sie die Abfolge der Klopfpunkte und können sich (und Ihren Kindern und sogar Tieren) in vielen Situationen selbst helfen. Oft genügt zum Überwinden einer konkreten Angst ein Treffen. Viele Menschen, mit denen ich gearbeitet habe, konnten sich mit dieser Methode in wenigen Sitzungen das Rauchen abgewöhnt oder haben, in Ergänzung zur medizinischen Behandlung, ihre Allergien überwunden. Sie selbst bestimmen das Tempo und die Intensität Ihrer Arbeit.

Sie möchten wissen, ob das Verfahren für Sie geeignet ist? Sie haben noch Fragen? Rufen Sie mich an, ich berate Sie gern.

Ich will mehr wissen

Was sind die Grundlagen für MET® / EFT?

Die Meridian-Energie-Techniken nach Franke® wurden begründet von Rainer und Regina Franke. Die Technik basiert auf der \"Thought Field Therapy\" (TFT) von Dr. R. Callahan und der Gestalttherapie, begründet von Fritz und Laura Perls, und unterscheidet sich in der Anwendung nur unwesentlich von EFT (Emotional Freedom Techniques). Der „Urvater“ des EFT ist Gary Craig, der viel für die Verbreitung dieser Methode getan hat. Zugrunde liegt im Wesentlichen das Wissen um die Bedeutung der körpereigenen Energiebahnen (Meridiane) und um die Wirkung der Stimulation von Akupunkturpunkten, im Westen bekannt geworden durch die Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Nach Dr. Callahan ist die Ursache für jedes belastende Gefühl eine Unterbrechung im Energiesystem des Körpers. Durch die Stimulierung der Punkte wird der Energiefluss wieder in Gang gebracht, die negativen Empfindungen schwinden. Ein anderer Erklärungsansatz geht von einem Wechsel innerhalb des aktiven morphogenetischen Feldes (nach Rupert Sheldrake) aus. Noch sind die Gründe für die Wirkung nicht vollständig erforscht - was dem Effekt aber keinen Abbruch tut!

Kann ich nicht alleine klopfen?

Ja. Ziel der Arbeit ist es unter anderem, dass Sie die Abfolge selbst lernen und sich in belastenden Situationen selbst helfen können oder sogar Kindern und Haustieren.

Es gibt allerdings Situationen, in denen man alleine auf der Stelle zu treten scheint. Woran liegt das?

Eine Prozessarbeit mit MET® ist ein bisschen wie eine Zwiebel schälen – Schicht für Schicht wird abgetragen, bis der Kern Ihres Problems, das zentrale Gefühl oder der zentrale blockierende Glaubenssatz freigelegt wird. Ausgangspunkt ist z. B eine Angst, die Sie überwinden möchten. Nachdem sie aufgelöst wurde, erscheint ein weiteres, tiefer liegendes Gefühl an der Oberfläche, bis sich schließlich ein Gefühl von Zufriedenheit, Frieden oder Stille in Ihnen ausbreitet. Für die Wirksamkeit ist es wichtig, das Gefühl so genau wie möglich zu benennen. Und das ist alleine manchmal schwierig. Hier kann ich aufgrund meines Sprachenstudiums und meiner Erfahrungen besonders gut Hilfestellung leisten.

Der andere Grund ist oft, dass nach einigen Klopfrunden ein Gefühl (oder ein Gedanke) auftaucht, das bislang für Sie eher tabu war, vielleicht, weil in Ihrer Familie die Regel herrschte, dass man z. B. nicht wütend sein durfte. Dann brauchen Sie Unterstützung, um dieses Gefühl zu identifizieren, zu konfrontieren und so aufzulösen.

Sie lernen quasi, Ihre Machete zu benutzen, um dem Urwald der nicht weiter benötigten einschränkenden Glaubenssätzen, Gefühle und Ängste zu Leibe zu rücken – und ab und zu gelangen Sie an einen Abgrund, über den nur eine Seilbrücke führt. In diesen Fällen helfe ich Ihnen, die richtigen „Tritte“ zur Überquerung Ihres „Abgrundes“ zu finden, so dass Sie – wohlbehalten auf der anderen Seite angekommen – wieder ein Stück des Weges alleine schaffen. Wenn nötig und sinnvoll, greife ich auf andere ergänzende Methoden zurück und integriere sie in den Klopfablauf.

Wann kann MET® / EFT mir helfen?

MET® darf und kann ärztliche Diagnose und Therapie nicht ersetzen, aber sie ergänzt sie sinnvoll und effektiv, besonders bei:
  • akuten kleine Verletzungen
  • Allergien
  • Ängste aller Art (z. B. Prüfungen, Fehler zu machen, zu versagen, Flugangst etc.)
  • Auffinden und Lösen emotionaler Probleme
  • Beziehungsprobleme
  • Eifersucht
  • Enttäuschungen
  • Essstörungen & Übergewicht
  • Frustration
  • Hemmungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Leistungsblockaden im Beruf oder Sport
  • Liebeskummer
  • Migräne
  • Neid
  • negative Glaubenssätze & Überzeugungen
  • Panikstörungen und Phobien (z.B. Insekten, Höhe, Räume)
  • Scham
  • Schlafstörungen
  • Schuldgefühle
  • Schmerzen & schmerzliche Erinnerungen
  • Stress
  • Süchte (Alkohol, Nikotin, Arbeit etc.)
  • Trauer
  • Überwindung von Selbstsabotage – Muster
  • Unterstützung beim Finden und Erreichen von Zielen
  • Veränderung von Glaubensmuster, die Ihnen im Wege sind
  • Verzweiflung
  • Wut und Ärger
  • Zahnarztangst

Literatur zum Einstieg

Rainer & Regina Franke, Sorgenfrei in Minuten. Klopfen Sie sich gesund und glücklich mit Meridian-Energie-Techniken
Christian Reiland, EFT – Klopfakupressur für Körper, Geist und Seele.
Aktuelle Workshops
alle anzeigen
Weisheit des Tages
Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie.
Nietzsche
 
 
 
Impressum